Versandkostenfrei ab 19,90 €
Günstige Versandkosten innerhalb Europas
24 Std. Hotline: 06575 - 951 20

Rotkohl

Rotkohl – der mit den vielen Namen

Rotkraut, Rotkohl oder Blaukraut genannt, auch wenn der beliebte Kohl je nach Region ein bisschen anders heißt, immer steckt im Namen der deutliche Hinweis auf seine typische Farbe. 

Rotkohl hat die schöne Eigenschaft, dass er sich je nach Säuregehalt farblich verändert, das heißt seine Farben können von dunkel blau bis ins tiefe rot reichen.

 

Rotkohl gehört zu den wenigen Gemüsesorten, die fast das ganze Jahr frisch im eigenen Herkunftsland erhältlich sind. Die Lagerung ist einfach zu handhaben. Im Kühlschrank kann er bis zu zwei Wochen aufbewahrt werden, dabei schwingen bei einem aufgeschnittenen Kopf allerdings von Tag zu Tag die Vitamine.

Es ist ratsam, Rotkohl nicht neben Äpfeln und Tomaten zu lagern, da beide das Gas Ethylen enthalten und ihn somit schneller welken lassen.

Rotkohl besitzt einen hohen Anteil an Vitamin A. Dies ist wichtig für die Wachstumsprozesse vieler Zellen. Eine Rolle spielt es zum Beispiel beim Wachstum der Knochen sowie für die Funktion einiger zur Fortpflanzung wichtiger Vorgänge. Vitamin A trägt ebenfalls dazu bei, Haut und Schleimhäute gesund zu halten. Wichtig ist Vitamin A auch für die Sinne: Vor allem für die Augen, aber auch für Hören und Riechen. Damit nicht genug – lebenswichtige Vitamine C, K, Selen, Magnesium und Kalium sind ebenfalls reichlich enthalten.

Küchenprofis empfehlen für die Zubereitung von Rotkohl zunächst die dicken äußeren und nicht mehr ganz frischen Blätter zu entfernen. Anschließend den Rotkohl zu halbieren oder zu vierteln und mich Wasser kurz abzuspülen. Zum Zerkleinern in Streifeneignet sich der Börner V5 PowerLine Gemüsehobel mit Scheibeneinschub. Um die schöne Farbe, den Geschmack und die Nährstoffe zu erhalten, sollte man den Rotkohl so wenig wie möglich garen. Verfeinert mit Zwiebeln und Äpfeln ist er ein Klassiker zu herbstlichen und winterlichen Gans- und Entenbraten. Für Rohkost-Liebhaber lässt er sich mit Äpfel, Birnen und Orangen als knackiger Salat zubereiten. Ein wahres Allround-Talent in der gesunden Küche!

Klicken Sie hier, um mehr Lebensmittel kennenzulernen.

 

Zuletzt angesehen