Versandkostenfrei ab 19,90 €
Günstige Versandkosten innerhalb Europas
24 Std. Hotline: 06575 - 951 20

Feige

Feige – ballaststoffreiche und kalorienarme Nascherei

Die Feige gehört zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt. In der Antike galten Feigen als wichtiges Grundnahrungsmittel. Heute spielen sie vor allem im Mittelmeerraum eine bedeutende Rolle. Spanien, Portugal, Italien, Türkei, Algerien und Griechenland zählen zu den Hauptanbaugebieten.

Die kleinen, birnenförmigen Feigen-Früchte unterscheiden sich je nach Sorte im Erscheinungsbild. Die Hautfarbe ist entweder gelb, grün, violett oder rotbraun. Selbst das Fruchtfleisch variiert von weißlich-rosa bis kräftigem Rot. Die vielen kleinen Kerne sind auf jeden Fall essbar.

Frische Feigen sind das ganze Jahr über erhältlich, wobei die Hauptsaison von Sommer bis Herbst ist. In den Wintermonaten handelt es sich bei der Auswahl im Supermarkt um Importware aus Brasilien, Kalifornien oder Australien. Aufgrund der langen Transportwege sind diese Früchte allerdings weniger aromatisch als europäische Ware.

Da Feigen im Gegensatz zu Tomaten oder Kiwis kaum nachreifen, werden sie meistens reif gepflückt und sollten daher nach dem Einkauf möglichst rasch verzehrt werden. Reife Feigen sind weich, aber nicht matschig. Auf die Vollreife deutet eine dunkle Färbung der Schale hin. Diese kann wie bei einem Apfel getrost mitgegessen werden. Alternativ lassen sich Feigen ähnlich wie Kiwis auch auslöffeln.

Als Alternative zu frischen Feigen sind getrocknete Feigen sehr gefragt. Sie enthalten das Dreifache an Vitamin A und B und schmecken aufgrund des höheren Zuckergehalts noch süßer. Zudem liefern sie das 6-fache an Energie. Ihr geballter Magnesiumgehalt wirkt auf den Körper stressabbauend. Sie stärken die Konzentration und helfen bei Antriebsschwäche und Müdigkeit. Daher sind die süßen Früchte als Nascherei am Arbeitsplatz oder in der Schule besonders empfehlenswert. Der hohe Anteil an Ballaststoffen reguliert die Verdauung. Täglich ein paar Feigen mit ausreichend Flüssigkeit sorgen auf natürliche Weise für eine gesunde Darmflora und können Ballaststoff-Präparate ersetzen.

Klicken Sie hier, um mehr Lebensmittel kennenzulernen.

Zuletzt angesehen