Versandkostenfrei ab 19,90 €
Günstige Versandkosten innerhalb Europas

Weihnachtsmenü: Pulled Lachs mit Rösti und Wasabi-Mayo (Vorspeise)

Die besinnliche Jahreszeit hat begonnen und so langsam beginnt man sich nun Gedanken darüber zu machen, was man an Heilig Abend oder auch am 1. oder 2. Weihnachtsfeiertag kochen könnte. Ein Menü ist meist doch eine schöne Idee eine gute Auswahl für Freude und Familie zu präsentieren. Aus diesem Grund stellen wir euch nun im Laufe der nächsten Tage ein paar leckere Rezeptideen vor, damit ihr genau wisst, was ihr mit Hilfe unserer Produkte leckere zaubern könnt um so das eventuell beste Weihnachtsessen auf dem Tisch zu haben.

Den Anfang macht die Vorspeise, die von Michael  kreiert worden ist. Michael hat immer wieder tolle Ideen, die man unbedingt mal ausprobieren sollte. Für uns hat er sich ein leckeres Rezept für Pulled Lachs mit einem Rösti und Wasabi-Mayo überlegt, das in den kalten Tagen auch für etwas Pepp sorgt. Überzeuge deine Gäste doch mit dieser gelungenen Vorspeise. 

 

Für 4 Personen

Rösti:

  • 450 g mehlig kochende Kartoffeln
  • Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer

 

Pulled Lachs:

  • 400g Lachs
  • 2 Limetten
  • Salz, Pfeffer

 

Wasabi-Creme:

  • 170 gr Frischkäse
  • 1 TL Wasabi-Paste
  • 1 TL Agavendicksaft oder Honig
  • Bei Bedarf: Chili-Fäden

  1. Kartoffeln schälen und je zur Hälfte fein und grob reiben. Dafür wurde der V5 Hobel mit den 3,5mm und 7mm Messereinschüben verwendet. Alternativ kann man natürlich auch unsere Rösti Reibe verwenden. Die geriebenen Kartoffeln etwas ausdrücken und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach 4 Puffer formen.
  2. Ofen auf 80°C (Ober/Unterhitze) vorheizen. Den Lachs waschen und trocken tupfen und in eine Auflaufform setzen. Mit dem Saft einer Limette beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die zweite Limette in Scheiben schneiden, etwa mit dem V5 Hobel, denn so lassen sich ganz feine Scheiben hobeln. Die Scheiben nun auf den Lachs legen. Das Ganze dann für ca. 25 Minuten im Ofen garen. 
  3. Während der Lachs im Ofen gart, erhitzt man das Butterschmalz in einer Pfanne und brät die Rösti knusprig aus und lässt sie anschließend noch etwas auf Küchenkrepp abtropfen. Die Rösti kann man auch gut im Backofen warm halten.
  4. Jetzt noch den Frischkäse mit der Wasabi-Paste und dem Agavendicksaft gut verrühren. 
  5. Den gegarten Lachs aus dem Backofen holen und mit der Gabel zerrupfen und nochmal etwas leicht durchrühren.
  6. Zum Anrichten einen Rösti auf den Teller legen. Darauf einen Anrichtring setzen und von dem Lachs einfüllen. Auf den Lachs etwas von der Wasabi-Creme geben und den Ring hochheben. Zur Deko und für etwas Schärfe ein paar Chili-Fäden drüber geben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.