Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.0
  • Versandkostenfrei ab 19,90 € innerhalb Deutschlands

  • Günstige Versandkosten innerhalb Europas

  • 24 Stunden Service Hotline 06575-95120

Osterrezept: Rüblikuchen

Ostern eignet sich bestens dazu um etwas Zeit mit der Familie zu verbringen. Gerade sonntags ist es doch schön gemeinsam mit den Liebsten zu essen. Was wäre Ostern also ohne einen leckeren Kuchen? Wir finden einen Rüblikuchen ja unglaublich lecker, deswegen ist es jetzt an der Zeit, dass wir dieses grandiose Rezept mit euch teilen damit ihr spätestens an Ostersonntag der Familie und Freunden etwas Gutes tun könnt. 

Für diesen Rüblikuchen benötigt ihr:

Für den Teig:

375g Möhren (gerieben, dafür eignet sich der Börner Roko PowerLine)

250g Mehl

2TL Backpulver

200g Zucker

1TL Zimt

250ml (Pflanzen)Öl

4 Eier

200g Mandeln, gemahlen

Fett für die Form

Für das Frosting:

300g Frischkäse

100g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Spritzer Zitronensaft

 

  1. Wascht und schält (etwa mit dem Börner Kombischäler) eure Möhren. Reibt diese im Anschluss mit dem Börner Roko PowerLine um einen gleichmäßigen Abrieb zu erhalten.
  2. Verrührt nun die Eier mit dem Zucker, dem Öl und dem Zimt. Als Rührschüssel eignet sich der Börner Multimaker.
  3. Gebt anschließend die Karotten und die Mandeln zu der Mischung, ebenso wie das Mehl und das Backpulver. Nun kann das Ganze vermischt werden bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Der Teig kann in die gefettete Springform gefüllt werden und im Anschluss für 40 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Backofen gebacken werden. Die Backzeit variiert allerdings je nach Backofen. Deswegen solltet ihr am besten mit einem Zahnstocher überprüfen ob der Kuchen tatsächlich fertig ist.
  5. Für das Frosting rührt ihr den Frischkäse und den Zitronensaft mit dem Mixer glatt. Anschließend können Puderzucker und Vanillezucker hinzugegeben werden. Verrührt das Ganze und fertig ist das Frosting. Dieses kann, sobald der Kuchen abgekühlt ist, darauf verstrichen werden.
  6. Der Kuchen kann auch nach Belieben, etwa mit Zimt oder Dekomöhren, dekoriert werden und schon ist er fertig zum Verzehr.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.