Versandkostenfrei ab 19,90 €
Günstige Versandkosten innerhalb Europas

Wie veranstalte ich eine Dinnerparty?

Der Herbst und Winter eignen sich bestens dazu abends auch gemütlich beisammen zu sitzen, seine Freunde einzuladen und eventuell neben ein paar Gläsern auch etwas leckeres zu essen. Somit ist das die Gelegenheit für eine Dinnerparty. Doch was genau gehört zu einer perfekten Dinnerparty, worauf muss man als Gastgeber achten um alle zufriedenzustellen und worauf kann man auch ruhig verzichten? Es gibt endlos viele Fragen, die einem aufkommen, wenn man sich damit auseinandersetzt – aber es sollte vor allem ja darum gehen, dass alle Beteiligten einen unterhaltsamen Abend haben. Wir haben heute ein paar Tipps für eine gute Dinnerparty zusammengestellt, damit du demnächst auch deine Freunde und Familie zu Hause empfangen kannst und bestens vorbereitet bist.

 

Was zur Planung einer Dinnerparty ganz wichtig ist sich vertraut mit den Essgewohnheiten seiner Gäste zu machen. Es gibt schließlich nichts schlimmeres als festzustellen, dass man bloß Salat für den Veganer auftischen kann oder Nüsse in dem Hauptgericht enthalten sind obwohl ein Allergiker dabei ist. Somit gilt es grundsätzlich alle Gäste zu fragen ob es Intoleranzen gibt oder man einem bestimmten Essensplan folgt. Weiß man solche Dinge im Voraus, kann man dementsprechend planen und sollte idealerweise keiner Katastrophe ausgesetzt sein.

Sind diese Dinge geklärt, kann man sich an die Planung begeben – denn gute Vorbereitung ist nun einmal das A und O für eine gelungene Dinnerparty. Es empfiehlt sich stets bekannte Rezepte zu verwenden. Man sollte nicht meinen seine Gäste mit extravaganten Mahlzeiten zu beeindrucken, denn meistens sind es tatsächlich die einfachen Gerichte, die einem am besten schmecken. Somit bedarf es gar nicht an ausgefallenen Zutaten. Probiere also auch keine neuen Rezepte aus, vertrau auf das, was du kennst und was du vor allem immer gut zubereitest, denn so erwarten dich auch keine Überraschungen am Tag deiner Party. Außerdem kann es bei neuen Rezepten oft vorkommen, dass man mehr Zeit für ein Gericht braucht als geplant war und die Gäste warten unnötig. Und wenn wir mal ehrlich sind, wartet doch niemand gerne.  

Sobald du einen Essensplan erstellt hast, der alle Gewohnheiten deiner Gäste berücksichtigt und der auch nicht zu exotisch klingt, kannst du dich ums Vorbereiten kümmern. Kaufe alle Zutaten ein, die du benötigst, gerne auch etwas Wein sowie Kerzen und Blumen. So hast du alles parat für den Abend deiner Party, kannst entsprechend alles vorbereiten und musst im Idealfall auch nicht zu viel Zeit in der Küche verbringen. Deine Gäste sind schließlich auch da um mit dir Zeit zu verbringen und dann wäre es schade, wenn du die meiste Zeit in der Küche verbringst. Deswegen sollte eine gute Planung keinesfalls unterschätzt werden.

Nun geht es noch darum eine gute Stimmung zu verbreiten. Dies kann man ganz einfach machen indem man sich eine schöne Deko kümmert. Auch hier muss es nicht ausgefallen sein, es soll zum eigenen Stil passen. Aber man kann ganz einfach mit Kerzen, Blumen und entsprechendem Geschirr einen wundervollen Tisch dekorieren. Mit angenehmer Musik, die nicht zu aufdringlich ist, kann man die Stimmung weiter beeinflussen und sorgt so für die gewisse Wohlfühlgefühl. Nun heißt es bloß noch entspannen, denn wenn man sich auch bekannte Gerichte verlässt, sollte eigentlich nichts mehr schieflaufen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.