Versandkostenfrei ab 19,90 €
Günstige Versandkosten innerhalb Europas

Wie ernähre ich mich im Urlaub vegan?

 

Manchmal muss ein kleiner Tapetenwechsel einfach sein – wir sprechen hier nicht unbedingt von einer großen Weltreise, aber ab und an mal etwas anderes zu sehen erhält uns die Neugier und es kann so viel Spaß machen eben andere Orte zu erkunden. Schnell vergisst man dort allerdings, dass man auch auf Probleme stoßen kann. Selbst in Deutschland ist es nicht immer einfach vegane Alternativen unterwegs zu finden. Wenn man selbst kocht und auf den Supermarkt zurückgreifen kann, ist es wie sieht es denn dann aus, wenn man unterwegs ist? Ein paar unserer bewährten Tipps möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten.

 

  1. Nie reisen ohne vorher zu recherchieren
    Großstädte sind meist besser ausgestattet für Veganer, es gibt für tierische Produkte einen Ersatz und ob man nun Burger, Pizza oder Sushi essen möchte, irgendeine Alternative findet sich dort meistens. Wie ist es aber, wenn man nun in ein Land reisen möchte, zu dessen Kultur es gehört Fleisch zu essen? Genau aus diesem Grund ist es eben wichtig ordentlich zu recherchieren – wie sind die Möglichkeiten, wo kann ich essen oder stört es mich nicht selbst zu kochen? Man sollte sich also stets mit der Kultur des Zielortes befassen um solchen Sachen schon vor der Reise aus dem Weg zu gehen. Zudem kann es nicht schaden ein paar Worte in der Muttersprache zu lernen, damit man Menschen auch darauf aufmerksam machen kann, dass man eben auf tierische Produkte jeglicher Art verzichtet. Das macht einen sympathisch, denn die merkt die Person, die einem gegenüber steht, dass man sich auch tatsächlich mit der Kultur befasst hat. So lernt man vielleicht auch spannende neue Gerichte kennen, die man vorher gar nicht kannte.

  2. Die richtige Unterkunft finden
    Wichtig ist es auch sich bewusst zu machen welche Art der Unterkunft man präferiert – der eine schläft lieber im Hotel, manch anderer hat lieber eine eigene Wohnung zur Verfügung. Beides hat natürlich etwas für sich, aber auch hier ist Kommunikation wieder ein wichtiger Aspekt, den man keinesfalls vernachlässigen sollte. Entscheidet man sich etwa für ein Hotel, in dem man auch verpflegt wird durch etwa Frühstück oder Abendessen, sollte man abklären ob denn überhaupt vegane Optionen vorhanden sind. Sonst ärgert man sich vielleicht unnötig. Man hat ja schnell den Gastgeber informiert und oft sind die Menschen auch wirklich offen für diese Art der Ernährung. So setzen sie sich mit dem Veganismus auseinander, sofern das nicht schon passiert ist und man bekommt dann vielleicht zum Frühstück eine bessere Auswahl als wenn man im Vorhinein nicht darauf hingewiesen hätte. Kommunikation ist wichtig und kann so einige Ärgernisse schon im Vorfeld bereinigen. 

  3. Immer eigene Snacks dabeihaben
    Meistens verbringt man nicht die meiste Zeit in der Unterkunft, denn im Urlaub möchte man ja auch etwas sein – ob nun Strand, Meer oder die Stadt. Das heißt man hat nicht direkt Essen greifbar und sollte auch hier am besten vorsorgen. Ganz einfach geht dies, indem man sich im Supermarkt mit einfachen Snacks eindeckt. Sachen, wie Bananen oder Nüsse, sollte man eigentlich überall finden können und so wird man auch unterwegs mit Energie versorgt. Natürlich muss man nicht auf große Mahlzeiten zurückgreifen, aber es schadet keinesfalls zumindest eine Kleinigkeit in der Tasche zu haben, wenn man dann Zwischendurch doch etwas Hunger bekommen sollte. Wenn man nun auch Dosen dabei hat, kann man sich vielleicht sogar auch einen kleinen Salat mitnehmen, den man im Apartment zubereitet hat und auch Riegel aus Nüssen und Haferflocken sind ideale Begleiter für Mahlzeiten zwischendurch. Je nach Lust und Laune kann man sich hier bestens selber versorgen.

  4. Digitale Medien nutzen
    Im heutigen Zeitalter haben wir wirklich unglaublich viele Möglichkeiten uns zu informieren und da ist es wirklich ein leichtes unterwegs schnell ein Restaurant oder einen Imbiss zu finden. Wenn man die richtigen Apps stets griffbereit hat, ist es einem wirklich ein leichtes auch außerhalb der gewohnten Umgebung den veganen Lebensstil zu verfolgen. Außerdem ist ja auch nicht garantiert, dass alle Menschen, mit denen man reist, die gleichen Essgewohnheiten haben, wie man selbst. Da ist es eben noch einfacher sich auf die digitalen Medien zu verlassen, denn so findet man schnell ein Restaurant, in dem für alle etwas zu finden ist. Zudem ist es auch noch eine gute Möglichkeit die Stadt kennenzulernen – sei es nun um Restaurants zu finden oder um neue Leute kennenzulernen, denn auch diese kann man online kennenlernen und so auch Tipps von deren Seite bekommen.

  5. Utensilien auch stets mitnehmen
    Es gibt eine gewisse Grundausrüstung, die man unserer Meinung auf Reisen oder generell unterwegs meist dabei haben sollte. Das ist natürlich für jeden unterschiedlich. Ein mancher hat sein eigenes Besteck dabei, ein anderer entscheidet sich für eine Tasse, um so gegen Müll in Kaffeehäusern vorzugehen. Aber etwas, was man vielleicht nicht bedenkt, ist ein kleiner Hobel. Da haben wir von Börner nämlich ein neues Produkt, das wir von unseren Reisen nicht mehr wegdenken möchten. Ein Salat ist etwa mit unserem Multi Slicer super schnell zubereitet und du kannst in bequem in deiner Tasche mitnehmen. Neugierig? Schau mal in unserem Shop vorbei und überzeuge dich selbst, denn das kleine Teil weiß wirklich zu überzeugen. Fest steht allerdings, dass Utensilien eine Reise oft viel leichter machen können.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.