Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.0
  • Versandkostenfrei ab 19,90 € innerhalb Deutschlands

  • Günstige Versandkosten innerhalb Europas

  • 24 Stunden Service Hotline 06575-95120

Gurken – Gesunde Schlankmacher

Ein leichter Gurkensalat bietet vor allem im Sommer eine willkommene Erfrischung. Gurken bestehen zu 95 Prozent aus Wasser und versorgen so unseren Körper mit viel Flüssigkeit. Wer also dazu neigt wenig zu trinken, sollte hin und wieder ein Stück Gurke verspeisen. Durch den hohen Wassergehalt haben Gurken nur sehr wenig Kalorien. Gerade mal 12-15 kcal finden sich in 100g Salatgurke. Nicht nur aufgrund des geringen Kaloriengehalts sind Gurken gesund, sie haben auch zahlreiche Vitamine, insbesondere aus der B-Gruppe, aber auch Vitamin C und Vitamin E. Gurken sind zudem reich an Mineralstoffen wie Calcium, Zink, Eisen, Magnesium, Kalium und Phosphor. Diese Vitamine und Mineralstoffe sitzen zumeist direkt unter der Schale. Aus diesem Grund sollte man Gurken mit Schale verzehren.

Gurken gehören zu den basenreichen oder basischen Lebensmitteln. Die darin enthaltenen basischen Mineralstoffe werden vom Körper leicht aufgenommen und helfen dabei, Säuren im Körper abzubauen. So kann der Verzehr von Gurken den Säure-Base-Haushalt im Gleichgewicht halten.

Doch das ist noch nicht alles. Das knackige Gemüse wirkt darmreinigend. Die zu den Inhaltsstoffen gehörenden Enzyme namens Peptidasen töten bestimmte Bakterien im Darm ab und unterstützen gleichzeitig die Verdauung, indem sie auf eiweißhaltige Produkte spaltend einwirken.

Die zahlreichen medizinischen und kosmetischen Eigenschaften der Salatgurke werden durch eine äußerliche Anwendung erweitert. Frische Gurkenscheiben liefern der Haut viel Feuchtigkeit und wirken zudem entzündungshemmend. Gerade bei einem Sonnenbrand eignen sie sich zur Kühlung und Beruhigung der Haut. Gegen unreine Haut helfen Gesichtsmassagen mit Gurkensaft. Auf die geschlossenen Augenlider gelegte Gurkenscheiben schaffen rasche Abhilfe bei brennenden und geröteten Augen. Gurkenmasken straffen die Haut und verzögern so die Faltenbildung.

Salatgurken werden, wie der Name schon vermuten lässt, zumeist roh als Salat verzehrt. Dabei ist das gesunde Gemüse viel vielseitiger, als man denkt. In der asiatischen Küche werden Gurken gerne gebraten und gedünstet. Wenn Sie Salatgurken braten, empfiehlt es sich die Kerne herauszunehmen. Dieser Teil der Gurke enthält besonders viel Wasser, das beim Braten das Gericht nur verwässert.

Rezepttipp Gurkengemüse mit Dill und Ingwer

 Brennwert  Zubereitung  Schwierigkeit 
140 kcal 20 min leicht

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 große Salatgurke (ca. 600 g)
  • 2 kleine, rote Zwiebeln
  • 1 Stück Ingwerwurzel (ca. 30 g)
  • 1 EL Öl
  • 50 ml Weißwein
  • 100 ml klassische Gemüsebrühe
  • 50 ml Sojacreme
  • 3 Stiele Dill
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

 

  1. Gurke schälen, längs vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch schräg in lange, dünne Stücke schneiden.
  2. Zwiebeln schälen und mit dem 3,5 mm Messereinsatz fein würfeln. Ingwer schälen und mit der Börner Roko Reibe in feine Streifen hobeln.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Ingwer darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten farblos andünsten.
  4. Gurkenstücke dazugeben, kurz mit andünsten, dann den Weißwein dazu gießen.
  5. Brühe dazu gießen und alles zugedeckt 4 Minuten dünsten.
  6. Sojacreme zugeben und offen 1 Minute kochen.
  7. Inzwischen Dill waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und sehr fein schneiden.
  8. Dill zum Gurkengemüse geben und mit Salz, Pfeffer und nach Belieben 1 Prise Zucker würzen.

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel