Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.0
  • Versand mit DHL - kostenfrei ab 19,90 € innerhalb Deutschlands

  • Günstige Versandkosten innerhalb Europas

  • 24 Stunden Service Hotline 06575-95120

Leckere Gerichte für die kalte Jahreszeit

Der erste Schnee ist gefallen und auch die sinkenden Temperaturen und Frost machen klar: Es ist Winter. Eigentlich die perfekte Gelegenheit, sich zuhause einzukuscheln, doch hin und wieder müssen wir doch vor die Tür. Und um der Kälte draußen zu trotzen, ist das beste Rezept bekanntermaßen ein leckeres Essen im Warmen. Damit Ihnen schnell wieder warm wird, haben wir für Sie einige leckere, gesunde und wärmende Gerichte zusammengestellt.

 

Kürbis-Curry mit Kartoffeln

Scharfes Essen ist eine gute Möglichkeit, um die Durchblutung in Gang zu bringen und sich so von innen heraus zu wärmen. Chilis oder Currys sind dafür nur zwei leckere Möglichkeiten. Ein vegetarisches Curry mit viel Gemüse vereint zum Beispiel viele gesunde Inhaltsstoffe mit einem wärmenden Effekt.  Die farbgebende Gelbwurzel, auch als Kurkuma bekannt, ist ein Hauptbestandteil der Curry-Gewürzmischungen. Sie lindert Magen-Darm-Beschwerden und soll auch bei Entzündungen helfen. Gerade in der Erkältungszeit ist ein herzhaftes Curry ohne Fleisch, aber mit frischem Ingwer und vielen anderen frischen Zutaten daher eine leckere und gesunde Mahlzeit zum Aufwärmen. Versuchen Sie doch mal ein leckeres Kürbiscurry mit Kartoffeln; damit verbinden Sie den kalorienarmen, aber gesunden Kürbis mit Kartoffeln, die dank Kalium und Vitamin C ebenfalls gesundes Winteressen sind. Vor dem Verzehr sollten Sie Kartoffeln aber auf jeden Fall schälen. Ein passendes Rezept für dieses vegetarische Curry finden Sie hier.

 

Deftiger Eintopf mit Wintergemüse

Passend zu den kalten Temperaturen ist auch ein Eintopf mit Gemüse der Saison ein perfektes Aufwärm-Essen. Denn gerade saisonale Produkte enthalten viele gesunde Inhaltsstoffe, mit denen Sie fit und gesund durch den Winter kommen. Rosenkohl zum Beispiel gilt vielen Köchen als ein Stiefkind unter den Wintergemüsen, bringt aber reichlich Vitamin C, Magnesium, Kalium und Zink auf den Teller, damit Sie die Erkältungszeit gesund überstehen. Daneben enthalten die Röschen auch Antioxidantien, die die Zellen gesund und jung halten. Zusammen mit Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln bereiten Sie mit diesem Rezept im Handumdrehen einen wärmenden Wintereintopf.

Nach dem ersten Frost ist Rosenkohl übrigens meist noch aromatischer. Ist Ihnen der Geschmack dagegen zu streng, kochen Sie die Röschen doch einfach mal in Gemüsebrühe, um ihn abzumildern. So erhalten Sie gleich auch die Basis für einen leckeren Wintereintopf.

 

Auch vor Weihnachten lecker: Rotkohl

Ob Rotkohl oder Blaukraut, der farbintensive Kohl ist unter verschiedenen Namen bekannt. Ungeachtet des Namens bleiben seine gesunden Inhaltsstoffe die gleichen. Neben Vitamin C für die Abwehrkräfte enthält Rotkohl auch Vitamin K, das wichtig für die Blutgerinnung im Körper ist. 100 Gramm des Gemüses decken gut ein Drittel des Tagesbedarfs an Vitamin K. Und obwohl das Kraut ein klassischer Bestandteil deftiger Weihnachtsmenüs ist, ist es eigentlich ein echter Schlankmacher. Mit zwei bis drei Gramm Ballaststoffen pro 100 Gramm ist Rotkohl gut gegen Überwicht und regt die Verdauung an. Auch eine vorbeugende Wirkung gegen Dickdarmkrebs wird dem bunten Kohl nachgesagt.

Am gesündesten ist frischer Rotkohl, den Sie mit einem guten Gemüseschneider schnell und einfach in eine leckere Mahlzeit verwandeln. Falls Ihnen dafür die Zeit fehlt, greifen Sie am besten zu Tiefkühlgemüse. Im Vergleich zu Konserven enthalten Produkte aus dem Tiefkühler wesentlich mehr gesunde Inhaltsstoffe.

Daneben gibt es viele weitere frische Lebensmittel, die beim Aufwärmen helfen und dazu noch Ihre Abwehrkräfte stärken. Dazu gehört zum Beispiel Rote Bete. Machen Sie aus der roten Rübe doch zur Abwechslung mal ein leckeres Carpaccio. Schneiden Sie dafür eine gekochte und geschälte Rübe einfach mit einem Küchenhobel von Börner in dünne Scheiben und vermengen Sie sie mit einem Dressing aus Honig, Öl, Balsamico, Salz und Pfeffer und etwas frisch geriebenem Knoblauch. Lassen Sie die Mischung 20-30 Minuten ziehen und servieren Sie die Scheiben anschließend hübsch angerichtet mit zerkrümeltem Schafkäse und einigen Walnüssen. Dazu knuspriges Brot und schon haben Sie mit diesem vegetarischen Carpaccio eine köstliche Vorspeise.

Gerade in den kalten Monaten ist es wichtig, sich gesund zu ernähren, um fit zu bleiben. Diese gesunden und schnell gekochten Wintergerichte wärmen Sie außerdem von Ihnen. Was sind Ihre Tipps für leckeres Essen für den Winter? 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.