Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.0
  • Versand mit DHL - kostenfrei ab 19,90 € innerhalb Deutschlands

  • Günstige Versandkosten innerhalb Europas

  • 24 Stunden Service Hotline 06575-95120

Wie Sie mit dem perfekten Frühstück den Tag beginnen

Dem Frühstück sagt man nach, dass es die wichtigste Mahlzeit des Tages sei. Und tatsächlich ist es wichtig für unsere Konzentration, dass wir morgens eine ausgewogene Mahlzeit zu uns nehmen. Denn während wir schlafen, greift der Organismus auf die Energiereserven des Körpers zurück, damit unser System weiterläuft. Nachts werden also die Speicher geleert. Verzichten wir dann morgens auf das Essen, laufen wir Gefahr, dass Konzentration und Leistungsfähigkeit nachlassen, noch ehe der Tag richtig begonnen hat.

 

Iss morgens wie ein Kaiser?

Der Beginn des bekannten Sprichwortes deutet an, dass wir morgens reichlich, mittags sparsamer und abends eher dürftig essen sollten. Das heißt aber nicht automatisch, dass morgens schwere oder fettreiche Kost das Gebot der Stunde sind. Tatsächlich geht es darum, auch in der Früh abwechslungsreich zu essen und einen Teller mit verschiedenen gesunden Zutaten auf dem Tisch zu haben.

Damit Sie Heißhungerattacken im Laufe des Vormittags vermeiden, empfehlen Ernährungsexperten ein proteinhaltiges Frühstück. Zu den Proteinlieferanten gehören Quark und Naturjoghurt. Mischen Sie Getreide wie Haferflocken dazu. Diese liefern viele Mineral- und Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, damit Sie länger satt bleiben. Mit leckerem Obst wie frischen Beeren, Bananen- oder Kiwi-Scheiben haben Sie eine frische und gesunde Ergänzung. Für einen stressfreien Morgen können Sie das Obst bereits am Abend zuvor schälen, schneiden und im Börner Vitaminsafe frisch halten. Bei Bedarf sorgt ein Teelöffel Honig für mehr Süße in Ihrem Müsli.  

 

Herzhafte Frühstücksideen

Bevorzugen Sie herzhaftere Mahlzeiten, liefern Käse und magere Aufschnitte viel Eiweiß, dass Sie satt hält. In Verbindung mit Vollkornbrot und Tomaten oder knackigen Gurkenscheiben dazu erhalten Sie ein vollwertiges gesundes Frühstück.

Auch Eier liefern viel Protein. Wenn Sie morgens bereits warm essen möchten, ist ein Omelett mit frischen Paprikastreifen eine gute Frühstücksoption und eine gesündere Alternative zum Klassiker „Rührei mit Speck“. Ebenfalls warm und ein ideales Frühstück für kalte Tage ist Haferbrei oder Porridge. Haferflocken mit Milch wärmen nicht nur, sondern halten auch lange satt.

 

Alternativen für Nicht-Frühstücker

Gehören Sie zu den Menschen, die am Morgen partout nichts essen können, sollten Sie trotzdem das Haus nicht mit leerem Magen verlassen. Trinken Sie stattdessen einen Fruchtsmoothie oder einen Frühstücksshake mit Joghurt, Haferflocken, etwas frischem Saft und Wasser.

Ungeeignet für ein gesundes Frühstück sind schwere, fettreiche Mahlzeiten. Sie liegen den Vormittag über wie ein Stein im Magen und fordern für die Verdauung die Energie, die eigentlich das Gehirn braucht, um für Schule, Uni oder Arbeit fit zu sein. Stark gezuckerte Frühstücksflocken oder Müslis mit Schokolade und anderen süßen Bestandteilen liefern dagegen kurzfristig einen Energieschub, nach dessen Abflauen das Leistungstief umso krachender wird. Sie sind also ebenfalls kein gutes Frühstücksessen. Wenn Sie diese Produkte meiden und stattdessen auf gesunde Energielieferanten setzen, starten Sie fit und leistungsbereit in den Tag.  

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.