Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.0
  • Versand mit DHL - kostenfrei ab 19,90 € innerhalb Deutschlands

  • Günstige Versandkosten innerhalb Europas

  • 24 Stunden Service Hotline 06575-95120

4 Tipps für mehr Bewegung im Alltag

Wir verbringen mehr und mehr Zeit im Sitzen. Ob auf dem Weg ins Büro, bei der Arbeit selbst oder bei der Freizeitgestaltung mit Internet, Fernsehen und Co., Bewegung ist für viele Menschen Mangelware geworden. Im Schnitt verbringen wir mittlerweile mehr als 7 Stunden täglich im Sitzen. Darunter leiden auf Dauer Muskeln und Gesundheit.

Langfristig kann zu wenig Bewegung zu Herz- und Kreislaufproblemen führen, und sogar das Krebsrisiko steigt bei Bewegungsmuffeln. Gesunde Ernährung, die dank der richtigen Küchenhelfer heute schnell und einfach in den Alltag passt, hilft Ihnen, dem entgegenzusteuern. Daneben sollten Sie sich aber auch viel bewegen. Hier haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt, mit denen Sie in Schwung kommen. 

 

1. Gehen Sie Kurzstrecken zu Fuß

Es ist verlockend, auch kurze Wege mit dem Auto zurückzulegen. Gerade Kurzstrecken belasten jedoch nicht nur Gesundheit und Umwelt. Auch der eigene Geldbeutel leidet, wenn Sie häufig kurze Wege mit dem Auto fahren. Steigen Sie also nach Möglichkeit öfter aufs Fahrrad um oder gehen Sie zu Fuß, damit tun Sie sich selbst und der Umwelt viel Gutes. Wer den ÖPNV nutzt, kann nach Möglichkeit auch eine Station früher aus Bus oder Bahn austeigen und ein Stück des Weges zu Fuß zurücklegen.

 

2. Verbinden Sie Haushalt und Fitness

Im Haushalt fallen zahlreiche Tätigkeiten an, die Bewegung mit sich bringen, wie etwa Staubsaugen, Fenster putzen oder Wäsche aufhängen. Technische Neuerungen nehmen uns diese Aufgaben allerdings zunehmend ab. Saugroboter oder elektrische Fensterputzer mögen zwar bequem sein, allerdings sorgen sie auch für weniger Bewegung. Putzen Sie also lieber von Hand, statt vom Sessel aus Ihre Haushaltshelfer zu beobachten. Angenehmer Nebeneffekt dabei: Während Ihre Wohnung blitzsauber wird, verbrennen Sie reichlich Kalorien.

 

3. Ergänzen Sie Fernsehen mit Bewegung

Filme und Serien gehören seit Jahren zu den liebsten Hobbies der Deutschen, sind aber nicht gerade bewegungsfördernd. Damit Sie bei Ihren Lieblingssendungen auch etwas für die Gesundheit tun können, gibt es zum Beispiel Übungspläne, die auf verschiedene Serien zugeschnitten sind. Auch Werbepausen lassen sich ideal für kurze Fitnesseinheiten auf der Couch nutzen. Statt in Gammelklamotten sollten Sie Ihre Lieblingsserie also doch besser im Sportoutfit ansehen.

 

4. Ersetzen Sie den Kaffeeklatsch durch Sport

Kaffeeklatsch und Feierabend-Bier sind ideale Gelegenheiten, um Freunde zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen. Bewegung bieten sie allerdings kaum. Eine Alternative, gerade in der Frühlings- und Sommerzeit, sind gemeinsame Spaziergänge oder ein Besuch im Schwimmbad. Oder treten Sie gemeinsam einem Sportverein bei. So treffen Sie Ihre Freunde regelmäßig beim Training und schlagen damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

 

Mit diesen vier Tipps bringen Sie bereits einiges an Bewegung in Ihren Tagesablauf. Um noch mehr für Ihre Gesundheit zu tun, achten Sie außerdem auf gesundes Essen. Mit den passenden Küchengeräten lassen sich frisches Obst und Gemüse kinderleicht zubereiten und in einer Vakuumschüssel vitaminschonend aufbewahren. So haben Sie gesundes Essen und Snacks stets griffbereit, ganz nach dem Motto „Einfach, schnell, gesund“.   

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.