Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.0
  • Versand mit DHL - kostenfrei ab 19,90 € innerhalb Deutschlands

  • Günstige Versandkosten innerhalb Europas

  • 24 Stunden Service Hotline 06575-95120

4 Tipps für einen kühlen Kopf an heißen Tagen

Nach langem Warten gibt es endlich einige warme Tage, die wir genießen können. Meteorologen versprechen Temperaturen weit über 30° und strahlenden Sonnenschein, der uns in den kommenden Tagen und vielleicht sogar einige Wochen lang begleiten soll. Weil viele Menschen wegen seiner späten Ankunft schon nicht mehr mit dem Sommer gerechnet hatten, haben wir hier einige Tipps für Sie, wie Sie die Hitze gut überstehen.

 

1. Verdunklung hilft gegen eine stickige Wohnung

Damit trotz des Sonnenscheins Ihre Wohnung nicht überhitzt, ist eine Verdunkelung die beste Lösung. Sorgen Sie morgens und abends mit etwa 10 Minuten Stoßlüften für frische und kühle Luft zuhause. Anschließend sollten Sie die Jalousien herablassen oder die Vorhänge schließen, damit die Sonne Ihre Wohnung nicht aufheizt. Eine Ergänzung oder Alternative für diejenigen, die keine Jalousien festschrauben dürfen, sind Klemmrollos, die einfach am Fenster festgesteckt werden und sich spurlos wieder entfernen lassen. Spezielle Verdunklungsrollos sind ideal für die warme Jahreszeit.

Bei extremer Hitze, etwa in Dachgeschosswohnungen, kann es helfen, leicht angefeuchtete Handtücher oder Laken vor die Fenster zu hängen. Diese kühlen die Luft in stickigen Wohnungen etwas herunter.

 

 2. Wählen Sie die richtige Kleidung

Bei Tageshöchsttemperaturen von über 30° Celsius ist es verlockend, morgens beim Griff in den Kleiderschrank kurze Kleider oder Shorts auszuwählen. Allerdings kann es besonders am frühen Morgen draußen noch sehr frisch sein. Bei zu knapper Kleidung frieren Sie und ziehen sich unter Umständen eine Erkältung oder Schlimmeres zu.

Wählen Sie stattdessen längere Kleidung aus leichtem Stoff, die für einen frischen Morgen ebenso geeignet ist wie für den warmen Nachmittag. Bei Bedarf sollten Sie eine Weste oder Jacke ergänzen, die Sie morgens warmhält, die Sie aber bei steigenden Temperaturen einfach ausziehen und zusammengefaltet in der Tasche verstauen können.  Weite Kleidung sorgt dafür, dass die Luft besser zirkulieren kann und ist damit die beste Kleidung für heißes Wetter.

 

3. Bleiben Sie hydriert

Bei heißem Wetter schwitzen wir sehr viel und verlieren so viele Mineralstoffe. Da ist es umso wichtiger, ausreichend zu trinken – und vor allem das richtige. Ideal sind Wasser und frische Fruchtschorlen. Alkohol oder Kaffee sind dagegen keine geeigneten Durstlöscher, denn sie entziehen dem Körper noch zusätzlich Wasser.

So verlockend ein eiskalter Cocktail oder ein kühles Bier bei hohen Temperaturen sein mögen: Kalte Getränke sind bei Hitze nicht zu empfehlen. Beim Verzehr muss der Körper sie erwärmen, wodurch wir noch mehr ins Schwitzen geraden. Besser sind daher lauwarme Getränke, nicht wärmer als die Körpertemperatur. Sehr erfrischend ist zum Beispiel leicht abgekühlter Pfefferminztee.

 

4. Essen Sie das Richtige

Ab ins Freibad, den Sonnenschein und dann eine leckere Currywurst mit Pommes genießen? Schlechte Idee! Schwere und fettige Mahlzeiten machen träge und belasten den Körper, der ohnehin schon mit den hohen Temperaturen zu kämpfen hat.

Greifen Sie stattdessen lieber zu frischen Gemüsen und Obstsorten oder Salaten. Diese lassen sich mit den richtigen Küchengeräten schnell zubereiten und bieten eine gesunde, erfrischende Alternative für den Sommer auf dem Speiseplan. Wählen Sie Sorten mit einem hohen Wasseranteil wie Gurken oder Melonen, so versorgen Sie Ihren Körper zusätzlich mit Flüssigkeit. Damit überstehen Sie auch die heißesten Tage.  

Bildquelle: Artenauta über Fotolia

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel